Zum Heimtier-Journal aktuell








Thema: Bester Schutz in der kalten Jahreszeit. Wie
             schützen wir unsere Fellnasen im Winter







Zum Themkatalog - Hund



 




 Thema: Verschiedene Themen rund um Ihren Hund







 


Zum Themenkatalog-Katze






Thema: Verschiedene Themen rund um Ihre Katze


 

 

 

 

 

Suchen Sie einen optimalen Schutz um Ihr Haustiere richtig versichern?


Hunde, Katzen oder Pferde können sich ebenso wie ihre Halter verletzen oder krank werden. Wobei sich die Kosten für Impfungen, Vorsorge oder Zahnreinigungen meist noch in Grenzen halten, können größere Operationen, z.B. nach einem Bruch, schon kräftig ins Geld gehen.



Bei Interesse können Sie gerne auf die Seite der Zookauf-Gruppe gehen und sich über dieses Thema informieren. hier 

 


                            Thema: Giardien beim Hund 

Was sind dabei Kohlenhydrate ? 

Diese Frage stellen Sie sich insbesondere dann,  wenn Sie von Ihrem Tierarzt erfahren:  Ihr Hund hat Giardien!

 

Giardien beim Hund sind einzellige Dünndarm-Parasiten, die  unter Umständen zu Durchfall und Erbrechen des Hundes führen. Vor allem Welpen und Hunde mit einem geschwächten Immunsystem zeigen bei einer Infektion Symptome.

Ein von Giardien befallener Hund ist sehr infektiös, deshalb breiten sich die Parasiten in Zwingern oder Tierheimen mit mehreren Hunden schnell aus. Weltweit kommen unterschiedliche Giardien beim Hund vor, vor allem der Erreger Giardia duodenalis spielen eine wichtige Rolle.

 

Giardien als Endoparasiten des Darmes bedienen sich der Kohlenhydrate. Je mehr man dem Hund Kohlenhydrate füttert, desto stärker können sich die Giardien vermehren. Daher muss man verstärkt darauf achten wenig Kohlenhydrate zu füttern. Weniger Getreide und mehr Fleisch im Futter ist daher besser. Mehr kohlenhydratarmes Gemüse nimmt den Nährboden der Giardien.

 

Kohlenhydrate sind für einen effektiven Muskelaufbau sehr wichtig.

 

Fast alle natürlichen Nahrungsmittel enthalten Kohlenhydrate. Die einzigen Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate, sind reine vegetarische Öle.

Sogar alle Milchprodukte enthalten Kohlenhydrate: in Form von Laktose –einer Zuckerart. Fisch und Fleisch haben einen sehr geringenKohlenhydratanteil. Alle Lebensmittel, auch Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Obst und Gemüse enthalten Stärke, Zucker oder Ballaststoffe, diealle zur Gruppe der Kohlenhydrate zählen.

Kohlenhydrate kommen in Form von Zuckern, Oligosacchariden, Stärken undFaserstoffen vor und sind einer der drei Makronährstoffe, die den Hund mit Energie versorgen (Fett und Eiweiß sind die beiden anderen). Wichtig ist esdabei eine angemessene Ausgeglichenheit zwischen der Kalorienaufnahme und dem Kalorienverbrauch aufrechtzuerhalten.

 

Bitte in diesen Fällen unbedingt den Tierarzt aufsuchen. Es muss schnellstens behandelt werden und unter ständiger Kontrolle seitens des Tierarztes stehen! 

 

Wenig Kohlenhydrate enthalten:

Lebensmittel mit einem Kohlenhydrate Wert von unter 10 g pro100 g

·  Fleisch       ·  Geflügel        · Fisch
 

·  Blumenkohl  ·  Brokkoli     · Buttermilch   ·  Chicoree · Endivien

·  Gurke            ·  Ingwer       · Joghurt           ·  Johannisbeeren · Johannisbrot  ·  Karotten   ·  Kohl               · Kohlrübe           
·  Lauch             · Leinsamen ·  Mandeln        ·  Mangold  

· Karotten         ·  Paprika      · Petersilie        ·  Poree      

·  Preiselb.        ·  Quark,        ·  Ratatouil       · Rote Bete   

·  Rotkohl         ·  Salat, grün ·  Sellerie           · Soja         
· Sellerie           ·  Tofu            · Topinambur   · Zucchini

 

Viel Kohlenhydrate enthalten:

Alle Stärkebeilagen wie Hirse, Amaranth, Gries und alles an Getreide und somit auch der Reis.

 

 

Thema: Steine zwischen Niere und Harnblase

 

Ist in Arbeit.........................